Pinzgauer Lokalbahn – auch nach Kaprun

Vorschlag PLB Anbindung Kaprun

Der Verein RSB (Verein zur Förderung der Regional Stadt Bahn Salzburg-Bayern-Oberösterreich) hat einen Vorschlag zur Anbindung Kapruns an die Pinzgauer Lokalbahn vorgelegt. Die Anbindung könnte über zwei Trassenvarianten (A oder B) erfolgen, eine mögliche Endstation der Bahn wäre Kaprun Werksplatz. Wir halten diese Lösung für einen ganz wesentlichen Beitrag zur Verbesserung des öffentlichen Personenverkehrs im Raum Zell am See. Bei beiden Varianten wären laut RSB Baukosten (ohne Grundstückskosten) um die 43 Mio Euro zu erwarten.

Verkehrswissenschaftliche Studien belegen, dass Busangebote von der Akzeptanz her maximal nur 15 Prozent des Straßenverkehrs aufnehmen können, bei Bahnlösungen hingegen sind es mehr als 50 Prozent. Ein modernes Light-Rail-Transit-System für die Pinzgauer Lokalbahn wäre ein zukunftsweisender Weg für komfortable Mobilität ohne Dauerstau auf völlig überlasteten Straßen. Jetzt, da die Salzburger Landesregierung sowohl über eine Elektrifizierung als auch über eine Kaprun Anbindung der Pinzgauer Lokalbahn nachdenkt, ist der richtige Zeitpunkt, diese Projekte tatkräftig zu unterstützen.