30 Millionen Paket der Landesregierung sinnvoll verwenden

Ferdinand Salzmann

Ferdinand Salzmann

Bekanntlich gibt es für die Salzburger Gemeinden eine coronabedingte Investitionshilfe über 30 Millionen Euro. Ferdinand Salzmann, Bezirkssprecher der Grünen im Pinzgau, fordert einen sorgfältigen Umgang mit diesen Mitteln. Jeder Euro muss auf seine Klima- und Sozialverträglichkeit, sowie auf eine Minimierung des Bodenverbrauchs geprüft werden.

Salzmann: “Ganz und gar nicht in das Schema der nachhaltigen Erneuerungen im Sinne von Klima- und Bodenschutz passt jedoch die Umfahrung Schüttdorf. Es wäre unverantwortlich, 20 Mio Euro in eine weitere Bodenversiegelung zu stecken, wodurch in der Folge eine klimaschädliche Erhöhung des motorisierten Individualverkehrs zu erwarten ist.” 

Wir freuen uns sehr über die klare Ablehnung der unsinnigen Umfahrung durch die Grünen im Bezirk.