Grundsatzbeschluss Neubau der neuen Musikmittelschule

Eingang NMS Zell am See

Aufgrund des Beschlusses der Gemeindevertretung vom 09.12.2019 wurde von der Bauverwaltung eine Pro und Contra Abwägung unter Berücksichtigung der aller wichtigen Faktoren für die in Frage kommenden Standorte in Zell am See Zentrum und in Schüttdorf erstellt. Diese Abwägung ergab nun, dass der bisherige Standort der neuen Musikmittelschule als kostengünstiger gesehen wird. Die bisherigen Projektstudien für den Standort in Zell am See gehen vom Erhalt der beiden bestehenden Turnhallen aus.

Zwischenzeitlich wurde aber der Bedarf bzw. Wunsch nach einer größeren Turnhalle an die Gemeinde herangetragen. Für die Sportarten Basketball und Floorball sind die bestehenden Hallen für Bundesligaspiele zu klein, und es könnte bei der weiteren Projektbearbeitung geprüft werden, ob die Turnhalle II entsprechend vergrößert werden kann. Die Erweiterung der Turnhalle II ist allerdings nicht in den derzeit angenommenen Kosten enthalten

Zeitplan für die Umsetzung
2020: Erarbeitung des Pädagogischen Konzeptes
2021: Architektenwettbewerb / Einreichplanung und Genehmigung
2022: Detailplanung / Ausschreibung / Vergabe
2023: Juli –Baubeginn / Bauzeit 2 Schuljahre
2025 August Fertigstellung

Für den teilweisen Neubau des Gymnasiums wird am Standort in Schüttdorf eine 8-klassige Containerschule aufgestellt. Von der Vertreterin der Bildungsdirektion wurde die kostenlose Nachnutzung dieser Containerschule am Standort in Schüttdorf durch die Gemeinde während der Bauzeit für den Neubau der NMS zugesagt.