Zeller Linienschifffahrt verbessern

Linienschiff Kaiserin ElisabethAls öffentliches Verkehrsmittel spielt die Zeller Linienschifffahrt leider eine sehr untergeordnete Rolle. Die riesigen Parkprobleme entlang der Thumersbacher Straße sind seit Jahren bekannt, eine bessere Einbindung der Schifffahrt in den öffentlichen Verkehr könnte viele Autofahrten nebst lästiger Parkplatzsuche überflüssig machen.
Wir schlagen vor, die Anlegestelle für den Linienschiffsverkehr von der Esplanade zum Bahnhof zu verlegen, sodass ein direkter Umsteigeknoten erreicht werden kann. Weiters sollte der Schiffsfahrplan an den Takt der S-Bahn und der Pinzgauer Lokalbahn angebunden werden.
Der aktuelle Tarif für eine Schiffsüberfahrt ist mit € 4,40 für eine Einzelfahrt nicht sehr attraktiv, wünschenswert wäre eine Einbindung in den Verkehrsverbund sowie günstige Wochen- und Monatskarten für Gäste und Einheimische.