Für mehr Verkehrssicherheit im Zellermoos

Vellmar Straße

Die private Vellmarstraße im Zellermoos

Seit Montag ist die Aus- bzw. die Einfahrt ins Zellermoos bei der Abzweigung Kaprunerstraße – Zellermoosstraße bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate gesperrt. Die einzige Ein- und Ausfahrtmöglichkeit führt über den als gefährlich eingestuften Bahnübergang bei der Haltestelle Zellermoos. Ein Abbiegen in den Oberpinzgau ist nur über eine Spitzkehre auf der hochrangigen B168 möglich.

Seit vergangenen Herbst ist auch der Geh- und Radweg entlang der Bahn gesperrt und wird es auf unbestimmte Zeit (wahrscheinlich bis zum Ende der Bauarbeiten der Umfahrungsstraße) bleiben.

Die GRÜBL fordert die sofortige Aufnahme von Gesprächen mit dem Grundeigentümer, damit die private Vellmarstraße endlich für alle Verkehrsteilnehmer geöffnet werden kann.