Corona Impfungen im Zeller Tauernklinikum

Aus dem Tauernklinikum Zell am See erreichte uns ein anonymes Schreiben mit Hinwei­sen auf angebliche Unregelmäßigkeiten im Zuge der ersten Covid-19-Impfungen am 8. Jänner 2021 für das Personal der Klinik. Neben den berechtigten Personen sollen auch Verwandte, Freunde und Bekannte geimpft worden sein. Ei­nige MitarbeiterInnen, die sehr wohl auf der Liste terminlich erfasst gewesen wären, sei­en hingegen nicht geimpft worden. Wir haben als GRÜBL leider keine Möglichkeit den Sachverhalt zu prüfen, Stadtrat Werner HÖRL hat daher das anonyme Schreiben bei der letzten Sitzung der Gemeindevertretung dem Bürgermeister mit der Bitte übergeben, der Sache nachzugehen. Wir wünschen uns, dass die Covid-19-Impfungen einerseits so rasch wie möglich und andererseits dem Impfplan entsprechend absolut korrekt durchge­führt werden.

Im Gegensatz zum Herrn Landeshauptmann haben wir für vordrängelnde Bürgermeister kein Verständnis, wir freuen uns aber sehr, dass sich Bürgermeister Andreas Wimmreuter NICHT in die Schar der Vordrängler eingereiht hat, obwohl er sich vor Kurzem zwei Ope­rationen unterziehen musste.