Tauernklinikum bietet Drive-in Corona Test für alle

Covid Test Station

Teststation beim Tauernklinikum in Zell am See

 

Das Tauernklinikum Zell am See ermöglicht ab sofort Corona Tests für alle Personen, eine ärztliche Überweisung ist nicht notwendig. Mittels Schnelltest erfährt man, ob eine akute Corona Infektion vorliegt oder ob Antikörper vorhanden sind, die darauf hinweisen, dass man bereits infiziert war. Der Test kostet 115 Euro.

 

 

 

  • Drive-In direkt am Tauernklinikum Zell am See – Beschilderung folgen.
  • Antikörper- und virologischer Test (PCR)
  • Die Kosten pro Test belaufen sich auf €115,-
  • Terminvereinbarung montags-freitags 8-12 Uhr: +43 6542 777 2450
  • Bei Testungen montags bis freitags bis 14:30 Uhr liegen die Testergebnisse noch am selben Tag vor – Samstag, Sonn- und Feiertag nach vorheriger Abstimmung.

Das Naturschutzgebiet – leider ein Stiefkind in Zell

Hinweisschild Brutgebiet im Wiesenkönigreich

Manche kümmert das einfach nicht

Das Naturschutzgebiet am Zeller See sollte eigentlich ein Paradies für viele Vogelarten sein, ein Wiesenkönigreich. Sollte sein, ist es aber nicht. Die traurige Tatsache ist, dass es viele Menschen gibt, denen das Schutzgebiet schnurzegal ist. Wer sich ein wenig umsieht, bemerkt frei laufende Hunde im Brutschutzgebiet, Wanderer, die mitten durch das Schutzgebiet latschen, Fischer in freier Wildbahn, Trampelpfade mit Behelfsbrücken und viele Rücksichtslosigkeiten mehr.

Frei laufender Hund im Naturschutzgebiet

Das Wiesenkönigreich als Hundewiese

Theoretisch sollte das Schutzgebiet von der Salzburger Berg- und Naturwacht überwacht werden, wir sehen leider keine nennenswerten Auswirkungen. Aus unserer Sicht wäre die Überwachung auch eine Aufgabe für die Stadtpolizei, wir wünschen uns auch, dass sich der Ausschuss für Bildung, Schulen und Umwelt dieses Problems annimmt.

Grundsatzbeschluss Neubau der neuen Musikmittelschule

Eingang NMS Zell am See

Aufgrund des Beschlusses der Gemeindevertretung vom 09.12.2019 wurde von der Bauverwaltung eine Pro und Contra Abwägung unter Berücksichtigung der aller wichtigen Faktoren für die in Frage kommenden Standorte in Zell am See Zentrum und in Schüttdorf erstellt. Diese Abwägung ergab nun, dass der bisherige Standort der neuen Musikmittelschule als kostengünstiger gesehen wird. Die bisherigen Projektstudien für den Standort in Zell am See gehen vom Erhalt der beiden bestehenden Turnhallen aus.

Zwischenzeitlich wurde aber der Bedarf bzw. Wunsch nach einer größeren Turnhalle an die Gemeinde herangetragen. Für die Sportarten Basketball und Floorball sind die bestehenden Hallen für Bundesligaspiele zu klein, und es könnte bei der weiteren Projektbearbeitung geprüft werden, ob die Turnhalle II entsprechend vergrößert werden kann. Die Erweiterung der Turnhalle II ist allerdings nicht in den derzeit angenommenen Kosten enthalten

Zeitplan für die Umsetzung
2020: Erarbeitung des Pädagogischen Konzeptes
2021: Architektenwettbewerb / Einreichplanung und Genehmigung
2022: Detailplanung / Ausschreibung / Vergabe
2023: Juli –Baubeginn / Bauzeit 2 Schuljahre
2025 August Fertigstellung

Für den teilweisen Neubau des Gymnasiums wird am Standort in Schüttdorf eine 8-klassige Containerschule aufgestellt. Von der Vertreterin der Bildungsdirektion wurde die kostenlose Nachnutzung dieser Containerschule am Standort in Schüttdorf durch die Gemeinde während der Bauzeit für den Neubau der NMS zugesagt.

1 2 3 4 5 20